Die letzten heißen Sommertage sind vorbei. Ich freue mich auf den Herbst, auch wenn es jetzt morgens schon zu kalt ist, um meinen Kaffee gemütlich auf der Terrasse zu trinken.
Dennoch liebe ich diese Jahreszeit, wo es tagsüber oft noch angenehm warm ist und man in einer Decke eingehüllt draußen sitzen kann. Ich freue mich, wieder die warmen Kuschelhausschuhe anzuziehen und meine Lieblingspullover aus dem Schrank zu holen. Der Herbst ist für mich eine Zeit der Gemütlichkeit und der Entschleunigung. Weniger Termine, weniger Verabredungen und mehr Zeit zum Nachdenken. Die Blätter färben sich in den schönsten Rottönen, in der Pfalz kann man bei einer Herbstwanderung Kastanien suchen und: es ist endlich wieder Kürbissaison!

Ich habe schon viele Kürbis-Karotten-Ingwer-Suppen gekocht, bis sie mir zum Hals heraushingen. Dabei gibt es so viele leckere Gerichte mit Kürbis. Dieses haben wir für besonders köstlich befunden:

Eine formidabel leckere Kürbis-Quiche

IMG_0156.JPG

Rezept für eine Springform mit Durchmesser 28cm

Zutaten für den Teig:
300g Dinkel-Vollkornmehl
150g zimmerwarme Butter
1 Ei
100g Saure Sahne
5 EL kaltes Wasser
1 TL Salz

Zutaten für die Füllung:
1/2 Hokkaido-Kürbis (ca. 700g)
1 Zwiebel
3 Eier
300g Saure Sahne
100ml Schlagsahne
insg. 200g Gouda, gerieben – davon 100g zum Überbacken
1 TL Salz, etwas Pfeffer und etwas Muskatnuss
etw. Rapsöl zum Anbraten

Zubereitung:
Am einfachsten gelingt der Teig in der Küchenmaschine mit Knethaken. Die Butter in kleine Stückchen schneiden und mit dem Mehl zu einem krümeligen Teig rühren. Dann die restlichen Zutaten hinzugeben und am Schluss noch mal mit der Hand alles zu einem glatten Teig kneten.
Am Besten stellt man den Teig nun für etwa eine Stunde in den Kühlschrank, aber man kann ihn bei großem Hunger auch gleich weiterverarbeiten.

Die Springform nun gut mit Butter fetten und den Teig in der Form festdrücken. Dabei
einen kleinen Rand aus Teig formen.

img_0142

Die Zwiebel in kleine Würfel und den Kürbis in schmale Streifen schneiden. Dann beides anrösten und in der Springform verteilen. Die restlichen Zutaten zu einer Masse verrühren und über dem Gemüse verteilen. Am Schluss die restlichen 100g Gouda auf der Quiche verteilen.

Im Backofen bei ca. 200 Grad (Ober-/Unterhitze) für ungefähr 35-40 Minuten backen.

Dazu schmeckt ganz besonders lecker ein grüner Salat mit Olivenöl/Balsamico-Dressing.

Lasst es Euch schmecken!
Eure Sarah
 



Die Fotos sind von mir selbst mit meiner Handykamera aufgenommen und mit ein paar Filtern aufgemotzt. (c)SarahForger2016

Wenn Euch der Artikel gefallen hat, teilt ihn auch gerne in den üblichen Social Medias über die Buttons unten auf der Seite.

Advertisements